Personenwagen AA 602 (Midi)
Abteilwagen_MIDI_Klasse-1_vor%201912.jpg

Dieser Wagen der 1. Klasse der Französischen Südbahn (Midi) war ein Einzelstück und entstand 1899 aus dem Umbau von einem der 1885 erbauten Personenwagen AA 179, 183, 195. Er bot Platz für 38 Reisende in 6 Abteilen. Letztere waren unter sich und mit der in der Wagenmitte befindlichen Toilette durch einen Seitengang verbunden. Beachtenswert war der große Radstand von 9 m. Die Abteile wurden mit Dampf geheizt und mit elektrischen Glühlampen beleuchtet. Um 1922 wurde der Wagen außer Dienst gestellt.

Dieser Wagen hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit den Personenwagen die in großer Zahl zur gleichen Zeit bei der Belgischen Staatsbahn (ETAT belge) entstanden, auch wenn diese Wagen drei Achsen und Stirnwandübergänge bzw. Übergangsbrücken hatten.

Siehe: Personenwagen GC + GCI

Dieser Wagen wurde 1900 bei der Weltausstellung in Paris gezeigt.

Quellen

Railroad Digest, New York, März 1901
Exposition universelle internationale de 1900 à Paris, Rapports du jury international volume Groupe VI, Génie civil, Moyens de transport, Troisième partie, Classes 32 (Tome II), Classes 33 et 35, Paris, Imprimerie nationale, 1902
Enzyklopädie des Eisenbahnwesens, Freiherr von Röll, Band 8. Berlin, Wien 1917

Weblinks

http://wikimidi.railsdautrefois.fr/wikimidi/index.php?title=AA_602 — AA 602 im französischsprachigen wikiMIDI

Übergeordnete Seite

Französische Personenwagen

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License